Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

COPD oder auch Asthma bronchiale sind Erkrankungen, die den Alltag stark einschränken und die Lebensqualität verringern. Im Rahmen der Medikation können Symptome durch die Einnahme von Seretide verringert werden. Der Wirkstoff entspannt die Muskeln der Bronchien und reduziert die Gefahr für Entzündungen. Dadurch können Patienten besser durchatmen, sind belastbarer und die akuten Anfälle lassen sich reduzieren.  

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Seretide online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Was ist Seretide?

Durch die Kombination der zwei Wirkstoffe Salmeterol und Fluticason gilt Seretide als Medikament für die vorbeugende und lindernde Behandlung von Atemwegserkrankungen. Eingesetzt wird das Präparat vor allem bei einem bestehenden Asthma bronchiale oder auch bei einer COPD.

Ziel einer dauerhaften Einnahme ist es, die Reizbarkeit zu verringern, der die Atemwege von Betroffenen unterliegen. Bei einer geringeren Reizbarkeit lassen sich auch Entzündungen reduzieren. Dadurch verringern sich akute Anfälle und auch tägliche Atemnot.

Der Wirkstoff Salmeterol entspannt dabei die Atemwege und macht es Betroffenen leichter, ruhig atmen zu können (s. auch Salmeterol vs. Salbutamol – Vergleich der Wirkstoffe). Dadurch erhöht sich die Sauerstoffversorgung des Körpers. Fluticason reduziert die Anfälligkeit für Allergene, Rauch oder auch andere Trigger der Erkrankungen. Eingenommen wird Seretide über einen Inhaler, der eine Dosierung besonders einfach macht.

Erfahrungen mit Seretide

Seretide ist ein Präparat, das bereits von vielen Patienten verwendet wird, um Symptome zu lindern. Daher finden sich online einige Einschätzungen, die einen Überblick darüber geben, wie die Patienten die Wirksamkeit und die Verträglichkeit einschätzen.

  • Wirksamkeit:
    Im Bereich der Wirksamkeit gibt es kaum Einschränkungen in den Augen der Nutzer. Hier sind 85 % der Meinung, dass es sich um ein sehr wirksames Medikament handelt, das in der Lage ist, die Symptome zu lindern.
  • Verträglichkeit:
    Auch die Verträglichkeit ist relativ gut. Nebenwirkungen können unter der Einnahme auftreten. Allerdings geben 70 % an, dass das Präparat eine gute Verträglichkeit mitbringt.
  • Anwendung:
    80 % der Nutzer sagen zudem, dass sie mit der Anwendung von Seretide keine Probleme haben. Dies bedeutet, die Handhabung der Inhaler ist einfach und die Dosierung erfolgt ohne große Schwierigkeiten.
  • Preis- und Leistungs-Verhältnis:
    Nicht ganz so positiv schneidet das Produkt jedoch ab, wenn es um Preis und Leistung im Vergleich geht. Hier sind nur 60 % der Meinung, dass dieses Verhältnis ausgewogen ist.

Trotz einer sehr guten Wirksamkeit und einer guten Verträglichkeit, sprechen sich nur 60 % der Nutzer für eine Empfehlung von Seretide aus.

Wie wirkt Seretide?

Seretide verfügt über zwei aktive Wirkstoffe, die sich unterschiedlich auf den Körper auswirken:

Fluticason und Salmeterol

Salmeterol

Salmeterol bindet sich an die Rezeptoren in den Bronchien. Dadurch kommt es zu einer Erschlaffung der Muskulatur. Bronchien, die eben noch verengt waren, beginnen sich zu weiten und die Atmung wird erleichtert. Zudem wird es leichter, auch zähflüssiges Sekret abhusten zu können.

Fluticason:

Fluticason gehört zu den Wirkstoffen, die mit Kortison verwandt sind. Es wirkt gegen entzündliche Reaktionen, die im Körper entstehen können. Durch den Wirkstoff werden die Prozesse in Körper gehemmt, die eine Entzündung noch fördern können. Gerade bei chronischen Erkrankungen ist die Basis oft in verselbstständigten Entzündungen zu finden.

Damit Seretide richtig wirken kann, ist eine Einnahme nach Vorgabe unbedingt notwendig.

Wie ist Seretide dosiert?

Eine Einnahme von Seretide ist über den Accuhaler oder über den Evohaler möglich. Das Präparat liegt in verschiedenen Dosierungen vor:

  • Seretide Accuhaler mit 50 mcg Salmeterol und 100 mcg
  • Seretide Accuhaler mit 50 mcg Salmeterol und 250 mcg Fluticasonpropionat
  • Seretide Accuhaler mit 50 mcg Salmeterol und 500 mcg Fluticasonpropionat
  • Seretide Evohaler mit 25 mcg Salmeterol und 50 mcg Fluticasonpropionat
  • Seretide Evohaler mit 25 mcg Salmeterol und 125 mcg Fluticasonpropionat
  • Seretide Evohaler mit 25 mcg Salmeterol und 250 mcg Fluticasonpropionat

Die Anwendung der Dosierung ist abhängig vom Ergebnis der Anamnese.

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine top Alternative, Seretide mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Seretide wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.
5/5

Wie ist Seretide einzunehmen?

Wie hoch die einzunehmende Dosis ist, wird durch den Arzt festgelegt. Dennoch gibt es durch den Hersteller Empfehlungen, die im Beipackzettel zu finden sind. Diese besagen:

  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene dürfen eine Einzeldosis einnehmen.
  • Die Einnahme erfolgt 2-mal täglich jeweils am Morgen und am Abend.

Eine Überschreitung der Gesamtdosis sollte nicht erfolgen.

Das Mittel wird inhaliert. Wer unsicher in der Einnahme ist, der kann sich an den Arzt wenden und sich die Nutzung erklären lassen. Wie lange Seretide eingenommen wird, hängt mit der Beschwerde oder dem aktuellen Stand der Erkrankung zusammen. Eine zeitliche Begrenzung gibt es grundsätzlich nicht.

Gegenanzeigen von Seretide

Seretide ist nicht für die Behandlung jedes Patienten geeignet. Ein Hinweis darauf, dass mit einem anderen Präparat gearbeitet werden sollte, sind die Gegenanzeigen. Liegt nachweislich eine Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe vor, kann Seretide nicht eingenommen werden.

Weitere Gegenanzeigen sind:

  • Erkrankungen am Herzen
  • Lungentuberkulose
  • Überfunktion der Schilddrüse
  • Diabetes mellitus
  • Kaliummangel
  • Erkrankungen der Nebennierenrinde

Bei diesen Gegenanzeigen wird der Arzt prüfen, ob der Nutzen der Einnahme von Seretide dem Risiko überlegen ist und möglicherweise dennoch ein Rezept ausstellen.

Zugelassen ist das Präparat erst für Kinder ab einem Alter von 12 Jahren.

Liegen bei der Patientin eine Schwangerschaft vor oder befindet sie sich gerade in der Stillzeit, wird der Arzt individuell entscheiden, ob eine Einnahme von Seretide möglich ist.

Nebenwirkungen von Seretide

Bei der Einnahme von Seretide kann es zu Nebenwirkungen kommen. Bekannt sind unter anderem die folgenden unerwünschten Wirkungen:

  • Heiserkeit und verstärkte Reizungen in Mund und Rachen sind möglich
  • Infektionen im Mund mit Hefepilzen können auftreten
  • Zittern und Kopfschmerzen
  • Haut reagiert überempfindlich
  • Beschleunigung beim Puls
  • verstärktes Herzklopfen
  • vermehrte Infektionen der Atemwege, wie Bronchitis oder Entzündungen im Rachen, Lungenentzündung und Nebenhöhlenentzündungen
  • Krämpfe in den Muskeln
  • Einblutungen im Gewebe
  • Brüche der Knochen
  • Kaliummangel

Bei auftretenden Befindlichkeitsstörungen sollte der Arzt aufgesucht werden.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Seretide hat zwei aktive Wirkstoffe, die in eine oder mehrere Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen treten können.

Für Salmeterol gilt:

  • Wird gleichzeitig Theophyllin, ein bronchienerweiterndes Medikament eingenommen, wird dessen Wirkung verstärkt. Dadurch verstärken sich auch die Nebenwirkungen und es kann zu Herzrhythmusstörungen kommen.
  • Bei der gleichzeitigen Einnahme von Betablockern wird die Wirkung von Salmeterol verringert. Dies kann in Folge eine Verengung der Bronchien nach sich ziehen.

Für Fluticason gilt:

  • Fluticason ist in der Lage, die Wirkung von Beta-2-Sympathomimetika zu verstärken. Dazu kommt es bei einer gleichzeitigen Einnahme von beispielsweise Formoterol, Salmeterol oder auch Fenoterol und Salbutamol.
  • Eine Verstärkung von Wirkung und Nebenwirkung von Fluticason kann durch die Einnahme von Ketoconazol, Ritonavir oder auch Itraconazol erfolgen.
  • Werden gleichzeitig mit dem Wirkstoff Diuretica eingenommen, die Kalium aus dem Körper spülen, kann es zu einem Kaliummangel kommen. Dadurch leiden Betroffene unter Schläfrigkeit, Veränderungen im EKG oder auch unter Muskelschwäche.
  • Werden gleichzeitig Herzglykoside eingenommen, kann es bei einer längerfristigen Einnahme von Fluticason zu Müdigkeit, Schwindel oder auch zu Herzrhythmusstörungen kommen.

Kann man Seretide rezeptfrei in Deutschland kaufen?

Bei Seretide handelt es sich um ein Medikament, das Patienten nur gegen ein Rezept erhalten können. Dafür gibt es verschiedene Gründe. In erster Linie geht es um den Schutz der Patienten. Die Gründe dafür, dass Seretide rezeptfrei in Deutschland nicht zur Verfügung steht, sind:

  • Anamnese ist nicht zu unterschätzen
    Die Anamnese wird häufig durch Patienten unterschätzt, sie ist jedoch die Basis für die Entscheidung, welches der Medikamente für Betroffene die richtige Wahl darstellt. Beim Kauf ohne Rezept wird auf eine Anamnese verzichtet. Damit kann der Patient aber nicht selbst abschätzen, ob beim ihm Gegenanzeigen vorliegen und es sich bei Seretide um das passende Präparat handelt
  • Wechselwirkungen müssen kontrolliert werden
    Wechselwirkungen können zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. Daher ist es wichtig, dass der Arzt prüft, ob durch den Patienten eingenommene Medikamente zu Wechselwirkungen mit Seretide führen können. Sollte dies der Fall sein, muss nach einer möglichen Alternative geschaut werden.
  • Dosierung finden
    Wer ohne die Unterstützung des Arztes Seretide kauft, der steht vor der Frage, wie eine Dosierung aussehen soll. Sowohl eine zu hohe als auch eine zu geringe Dosierung kann einen Schaden anrichten.

Es ist möglich, dass Seretide ohne Rezept online angeboten wird. Patienten sollten sich jedoch bewusst machen, dass es sich nicht um ein legales Angebot handelt.

Wo kann Seretide online gekauft werden?

Um Seretide online zu kaufen, stehen verschiedene Wege zur Verfügung. Diese sind:

Seretide in der Versandapotheke bestellen

Viele Nutzer wenden sich beim Kauf von Medikamenten an eine Online-Apotheke. Dies ist durchaus verständlich, da die Online-Apotheke die Möglichkeit bietet, einfach online zu bestellen.

Allerdings ist es wichtig im Blick zu haben, dass hier bei rezeptpflichtigen Medikamenten ebenfalls ein Rezept vorliegen muss. Das heißt, das Rezept wird erst an die Apotheke gesendet und dort geprüft. Nachdem es zur Prüfung eingegangen ist, kann Seretide versendet werden.

Seretide mit Rezept vom Online Arzt bestellen

Deutlich einfacher für den Patienten ist es, sich an eine Online-Arztpraxis zu wenden (s. auch Asthmaspray rezeptfrei kaufen). Mit dieser kann der Besuch beim Arzt vor Ort eingespart werden und das völlig legal. Das heißt, der Patient wendet sich an die Online-Klinik und gibt an, dass er gerne Seretide erhalten möchte. Dafür muss er ein Rezept anfordern. Mit der Anforderung des Rezepts wird eine Anamnese erstellt.

Der Patient muss in diesem Rahmen einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen. Hier werden vor allem zu seinem Gesundheitszustand Fragen gestellt, damit der Arzt eine Ferndiagnose durchführen kann. Werden nicht alle Unklarheiten für den Arzt beseitigt, wird dieser sich noch einmal an den Patienten wenden. Nachdem die Ferndiagnose gestellt wurde, wird ein Rezept ausgegeben und Seretide kann bestellt werden.

Seretide Preis: Was kostet Seretide mit Online-Rezept?

Besonders bequem ist die Bestellung von Seretide über die Online-Klinik. In diesem Zusammenhang fallen jedoch mehr Kosten als nur für das Medikament an. Viele Kliniken arbeiten mit einem pauschalen Preis. Dieser enthält die Gebühren für den Arzt, die Apotheke, das Präparat und auch die Rezeptausstellung.

Eine der Online-Kliniken, die als seriöser Anbieter gilt, ist treated.com. Hier ist es möglich, Seretide zu bestellen. Dabei stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung:

  • Seretide Accuhaler 100 mcg kostet rund 87 Euro.
  • Seretide Accuhaler mit 50 mcg Salmeterol und 250 mcg Fluticasonpropionat kostet rund 135 Euro.
  • Seretide Accuhaler mit 50 mcg Salmeterol und 500 mcg Fluticasonpropionat kostet rund 153 Euro.
  • Seretide Evohaler mit 25 mcg Salmeterol und 50 mcg Fluticasonpropionat kostet rund 87 Euro.
  • Seretide Evohaler mit 25 mcg Salmeterol und 125 mcg Fluticasonpropionat kostet rund 135 Euro.
  • Seretide Evohaler mit 25 mcg Salmeterol und 250 mcg Fluticasonpropionat kostet rund 206 Euro.

In welcher Dosierung das Medikament eingenommen werden soll, ist vom Patienten und der aktuellen Erkrankung abhängig.

Seretide kaufen ohne Rezept: Gefahren und Risiken

Seretide ist ein rezeptpflichtiges Präparat, das im Handel ohne ein Rezept nicht verkauft werden darf. Zur Sicherheit der Patienten ist es wichtig, dass ein Arzt eine Anamnese erstellt, bevor das Medikament verschrieben wird. Dennoch haben Nutzer teilweise die Möglichkeit, Seretide ohne Rezept zu kaufen. Grund dafür ist, dass es einen rechtlich nicht korrekten Markt gibt, auf dem verschreibungspflichtige Medikamente auch ohne Rezept gekauft werden können.

Für einen Patienten ist es jedoch wichtig, sich die Gefahren bewusst zu machen. Häufig resultiert der Wunsch eines Kaufs ohne Rezept darauf, nicht lange auf einen Termin beim Arzt warten zu wollen. Doch auch dies sollte nicht als Grund für die Inanspruchnahme illegaler Angebote genutzt werden.

Um einen besseren Überblick über die Risiken und Gefahren zu bekommen, sind die wichtigsten Punkte nachfolgend aufgelistet:

  • Keine Sicherheit zu Originalen:
    Kein Käufer kann sicher sein, dass es sich um das originale Präparat handelt. Seretide kann auch ein gefälschtes Produkt sein, bei dem nicht klar ist, woher es kommt und wie es hergestellt wurde.
  • Verschmutzungen im Präparat:
    Gerade durch die unbekannte Herstellung lässt sich nicht sicherstellen, dass keine Verschmutzungen im Präparat zu finden sind. Diese Verschmutzungen werden bei der Einnahme aufgenommen und können den Krankheitszustand noch verschlechtern.
  • Falsche Dosierungen:
    Oft werden die Medikamente und auch die Verpackungsbeilagen kopiert. Ob die Wirkstoffe aber auch in der angegebenen Menge enthalten sind, lässt sich nicht nachvollziehen. Dadurch kann es zu einer Über- oder auch einer Unterdosierung kommen. Dies ist gefährlich für den Patienten.

Daher sollte der rezeptfreie Kauf von Seretide nicht durchgeführt werden.

Seretide online bestellen

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Seretide online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Quellen

  1. Bateman, Eric u.a. Global Initiative for Asthma 2016–derived asthma control with fluticasone propionate and salmeterol. A Gaining Optimal Asthma Control (GOAL) study reanalysis. Annals of Allergy, Asthma and Immunology Vol. 123, 07/2019. American College of Allergy, Asthma & Immunology. URL: annallergy.org
  2. Allen, Richard u.a. A Dose–Response Study to Examine the Methodology for Demonstrating the Local Therapeutic Equivalence of the Fluticasone Propionate Component of an Orally Inhaled Combination Therapy of Fluticasone Propionate/Salmeterol Dry Powder. Journal of Aerosol Medicine and Pulmonary Drug Deliver, 06/2019. Mary Ann Liebert, Inc. URL: liebertpub.com
  3. Beipackzettel VIANI mite 25 μg/50 μg 120 Hub Dosieraerosol. Wort & Bild Verlag. URL: apotheken-umschau.de
  4. Stempel, David u.a. Safety of Adding Salmeterol to Fluticasone Propionate in Children with Asthma. New England Journal of Medicine Vol. 375, 01/2016. Massachusetts Medical Society. URL: nejm.org
  5. Die Wirkmechanismen der medikamentösen Asthmatherapie. Von Dr. med. Falko Panzer. Beilage zur Zeitschrift Pädiatrische Allergologie in Klinik und Praxis. Informationen für Medizinische Fachkräfte in der Pädiatrie. URL: gpau.de
  6. Cates CJ, Cates MJ: Regular treatment with salmeterol for chronic asthma: serious adverse events. In: Cochrane Database Syst Rev. Nr. 3, 2008, S. CD006363.
  7. Brogden RN, Faulds D: Salmeterol xinafoate. A review of its pharmacological properties and therapeutic potential in reversible obstructive airways disease. In: Drugs. 42, Nr. 5, November 1991, S. 895–912.
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]