Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Salbutamol ist ein Wirkstoff, der in verschiedenen Darreichungsformen bei akuter Atemnot zum Einsatz kommt. Weiterhin gilt er als vorbeugendes Arzneimittel gegen Atemnot bei der Krankheit Asthma bronchiale. Salbutamol ist zur Dauerbehandlung dieser Krankheit sowie bei einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zugelassen.

Im Folgenden erhalten Sie ausführliche Informationen über Darreichungsformen, Dosierung und Anwendung von Salbutamol. Bitte beachten Sie, dass sich die Dosierung  je nach Darreichungsform sowie nach dem Krankheitsbild und dem Alter des Patienten unterschiedlich sein kann.

Salbutamol Dosierung auf einen Blick

Salbutamol ist in den folgenden Darreichungsformen erhältlich:

  • Dosieraerosol
  • Tablette (Kapsel)
  • Salbutamol Inhalator
  • Inhalationslösung

Die Salbutamol Dosierung unterscheidet sich je nach Darreichungsform sowie nach dem Krankheitsbild und dem Alter des Patienten. Daher wird die genaue Dosierung je Patient stets mit dem Arzt besprochen. Eine Therapie mit Salbutamol, die langfristig angewendet wird, sollte mit einer entzündungshemmenden Therapie einhergehen, um optimale Erfolge zu erzielen.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Salbutamol online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Salbutamol Anwendungsgebiete

Das Arzneimittel Salbutamol ist für die symptomatische Behandlung von Atemwegsverengungen zugelassen. Bei solchen Verengungen ist auch von Bronchokonstriktion die Rede. Zu einer entsprechenden Atemwegsverengung kommt es beispielsweise bei Asthma bronchiales.

In diesem Zusammenhang findet sich der Wirkstoff in zahlreichen Asthmasprays und vor allem in Notfallsprays wieder. Darüber hinaus kann mit Hilfe von Salbutamol eine chronische Bronchitis behandelt werden. Ebenfalls dient das Medikament für die symptomatische Behandlung der chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit, auch bekannt unter COPD.

Abschließend werden Lungenemphyseme mit Salbutamol behandelt. Einen weiteren Einsatz findet der Wirkstoff in der Prävention. Hier vor allem, um allergisch bedingte und anstrengungsbedingte Asthmaanfälle vorzubeugen.

Salbutamol richtig anwenden

Um die Salbutamol Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten, wird das Spray zumeist direkt inhaliert. Auf diese Weise ist ein direkter Transport zum Zielort – den Lungen – möglich. Zumeist erfolgt die Anwendung mit Sprays, einem Dosieraerosol, mit Salbutamol-Pulverinhalatoren, sowie mit Inhalationslösungen für spezielle Vernebler.

Vor allem die Verwendung von Sprays erweist sich als einfach und komfortabel. Ein bis zwei Sprühstöße genügen in der Regel, um eine notwendige Weitung der Atemwege zu bewirken. Sofern die typischen Asthma-Symptome nicht binnen einiger Minuten nach Anwendung des Sprays abklingen, ist eine weitere Inhalation von Salbutamol angeraten.

Abhängig von der Ausprägung der zugrunde liegenden Atemwegserkrankung kann es sinnvoll sein, die Behandlung mit Salbutamol durch länger wirkende Beta-2-Rezeptor-Agonisten, durch antiallergische Wirkstoffe oder durch Kortison zu ergänzen.

Wie wird ein Salbutamol Dosieraerosol angewendet?

Das Dosieraerosol muss zunächst auf die Anwendung vorbereitet werden. Dafür wird die Schutzkappe des Mundrohrs entfernt. Anschließend sollte es hinsichtlich möglicher Fremdkörper überprüft und sorgsam geschüttelt werden, um es gleichmäßig zu mischen. Für die Inhalation, die im Sitzen oder Stehen erfolgen sollte, hält der Patient das Dosieraerosol nun senkrecht (wobei der Boden nach oben zeigt).

Der Anwender atmet nun so tief wie möglich aus, umschließt das Mundrohr fest mit den Lippen und atmet tief durch das Mundrohr wieder ein. Anschließend sollte der Atem etwa zehn Sekunden lang angehalten werden. Bei der geplanten Inhalation mehrerer Sprühstöße ist etwa eine halbe Minute Pause angeraten, bevor diese Schritte wiederholt werden. Nach der Anwendung wird das Mundrohr wieder mit der Schutzkappe verschlossen.

Salbutamol Dosieraerosol

Dosierung des Salbutamol Dosieraerosols

Die Salbutamol Dosierung bei akuter Atemnot beträgt zwei Sprühstöße pro Tag (bei Erwachsenen und Kindern ab vier Jahren). Kleinkinder sollten hier nur einen Sprühstoß inhalieren. Sofern innerhalb von etwa zehn Minuten nach der Anwendung keine Besserung der Asthma-Symptome eintritt, kann die Behandlung gemäß der genannten Dosierung einmal wiederholt werden.

Bei der Langzeitanwendung durch Erwachsene oder Kinder ab vier Jahren werden drei bis viermal täglich ein oder zwei Sprühstöße inhaliert. Die genaue Dosis bestimmt der Arzt. Zwischen den Inhalationen sollten mindestens vier Stunden liegen.

Verwenden Asthmatiker das Dosieraerosol zur Vorbeugung von Asthma, beispielsweise vor dem Sport oder einem zu erwartenden Kontakt mit Allergenen, empfiehlt sich die Inhalation von einem (Kleinkinder) oder zwei (Kinder ab vier Jahren und Erwachsene) Sprühstößen. Diese sollte rund zehn bis 15 Minuten vor der Anstrengung oder dem Kontakt erfolgen.

Maximal zehn Sprühstöße sind für Erwachsene pro Tag möglich, bei Kindern beträgt die Höchstdosis acht Sprühstöße pro Tag.

Wie werden Salbutamol Tabletten angewendet?

Die Salbutamol Tabletten werden unzerkaut mit Flüssigkeit eingenommen. Sie dürfen weder zerteilt noch zerdrückt werden.

Salbutamol Tabletten

Dosierung der Salbutamol Tabletten

Die tägliche Dosis beträgt für Kinder ab drei und bis zwölf Jahren zwei Tabletten. Eine davon wird morgens, eine abends eingenommen. Dabei ist die Einnahme von keiner Mahlzeit abhängig. Die übliche Wirkungsstärke für diese Anwendergruppe beträgt 4 Milligramm Salbutamol pro Tablette.

Erwachsene sowie Jugendliche und Kinder ab zwölf Jahren nehmen ebenfalls morgens und abends je eine Salbutamol Tablette ein. Hier kommt die Wirkungsstärke 8 Milligramm zum Einsatz.

Unser Tipp: Salbutamol online kaufen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine top Alternative, Salbutamol mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Salbutamol wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.
5/5

Wie wird ein Salbutamol Inhalator angewendet?

Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren können bei Asthmaanfällen eine bis zwei Inhalationen vornehmen. Bei erwartbarer Belastung oder Allergenkontakt beträgt die Dosierung zwei Inhalationen; die Anwendung sollte rund zehn Minuten vor dem jeweiligen Ereignis erfolgen.

Kinder unter zwölf Jahren sollten bei einem Asthmaanfall oder zur Asthma-Vorbeugung je nur eine Inhalation vornehmen. Die Maximaldosierung beträgt bei allen Anwendergruppen acht Inhalationen am Tag. Die Inhalation sollte im Sitzen oder Stehen erfolgen.

Verwendung von Asthmasprays

Der Inhalator wird wie folgt vorbereitet:

  1. Die Schutzkappe wird entfernt.
  2. Der Inhalator sollte gut durchgeschüttelt werden, um den Inhalt zu mischen.
  3. Zwei Sprühstöße in die Luft bereiten einen neuen, bislang noch nicht verwendeten Inhalator auf die Anwendung vor.

Der Inhalator wird für die Anwendung wie auch das Dosieraerosol senkrecht gehalten, der Boden zeigt nach oben. Das Mundstück sollte mit den Lippen fest umschlossen werden, der Anwender darf aber nicht darauf beißen. Nun beginnt er mit dem gleichmäßigen Einatmen, während er mit dem Zeigefinger auf das Inhalatorbehältnis drückt. Dies gibt einen Sprühstoß frei und ermöglicht die leichtere Atmung. Nach dem tiefen Einatmen sollte der Anwender etwa zehn Sekunden lang die Luft anhalten, dann den Inhalator aus dem Mund nehmen und den Zeigefinger wieder lösen.

Soll die Anwendung wiederholt werden, wird der Inhalator auch nach der Inhalation noch senkrecht, mit dem Boden nach oben, gehalten. Nach einer Pause von 30 Sekunden kann erneut inhaliert werden. Damit der Inhalator stets sauber und beispielsweise vor Staub geschützt bleibt, sollte die Schutzkappe gleich nach der Anwendung wieder auf das Mundstück gesetzt werden.

Wie wird eine Salbutamol Inhalationslösung angewendet?

Die einzunehmende Anzahl der Tropfen einer Salbutamol Inhalationslösung wird mit drei Milliliter steriler Kochsalzlösung angemischt. Anschließend wird sie in ein entsprechendes Inhaliergerät, beispielsweise in einen elektrischen Vernebler, gefüllt. Die Inhalation sollte anschließend über einen Zeitraum von etwa 15 Minuten erfolgen.

Dosierung der Salbutamol Inhalationslösung

Akutbehandlung: Die Akutbehandlung eines Asthmaanfalls wird mit einer Dosis von einem bis acht Tropfen bei Kindern unter sechs Jahren behandelt. Erwachsene können zwischen fünf und zehn Tropfen einnehmen. Der Anwendungszeitpunkt richtet sich nach dem Beginn des Anfalls. Dieselbe Dosierung wird bei akuter Atemnot empfohlen und kann, falls nach zehn Minuten keine Besserung eintritt, einmalig wiederholt werden.

Vorbeugung: Soll die Salbutamol Inhalationslösung vorbeugend gegen einen Asthmaanfall eingesetzt werden, beträgt die einmalige Dosierung ebenfalls einen bis acht Tropfen (Kinder bis sechs Jahre) bzw. fünf bis zehn Tropfen (Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene). Der Anwendungszeitpunkt liegt rund 15 Minuten vor der erwartbaren Belastung.

Dauerhafte Anwendung: Die Dauerbehandlung sollte mit einem Arzt besprochen werden – dieser legt eine individuelle Dosierung fest. Die gewöhnliche Höchstdosis beträgt bei Kindern bis zwölf Jahren 30 Tropfen / Tag und bei Jugendlichen und Erwachsenen 60 Tropfen / Tag.

Wie oft am Tag darf ich Salbutamol inhalieren?

Entsprechend der allgemeinen Empfehlung sollten Erwachsene und Kinder ab vier bei akuter Atemnot maximal zwei Sprühstöße pro Tag anwenden. Kleinkinder sollten allerdings nur einen Sprühstoß anwenden.

Sofern sich die Beschwerden beziehungsweise die Asthma-Symptomatik innerhalb von zehn Minuten nach Anwendung nicht verbessert, ist eine Wiederholung der Behandlung entsprechend der genannten Dosierung möglich. Sofern Salbutamol innerhalb einer Langzeittherapie angewandt wird, können Erwachsene und Kinder ab vier täglich drei bis viermal jeweils ein bis zwei Sprühstöße inhalieren.

Im Detail sollte die Dosierung jedoch mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Darüber hinaus muss zwischen den jeweiligen Inhalationen mindestens eine Zeitspanne von vier Stunden liegen. Sofern Asthmatiker, die Salbutamol vorbeugend, etwa vor dem Sport oder bei einem zu erwartenden Kontakt mit einem Allergen nutzen, sollten Kleinkinder maximal ein und Kinder ab vier sowie Erwachsene maximal zwei Sprühstöße circa 15 Minuten vorab inhalieren. Die maximale Höchstdosis für Erwachsene beträgt zehn Sprühstöße pro Tag. Kinder sollten maximal acht Sprühstöße pro Tag inhalieren.

Darf Salbutamol in der Schwangerschaft angewendet werden?

Salbutamol bewirkt eine rasche Relaxation der glatten Muskulatur innerhalb der Bronchien. Bei systemischer Anwendung oder bei höherer Dosierung kann das Medikament ferner zu einer Relaxation der glatten Uterus-Muskulatur, zu Herzrhythmusstörungen und zu Tachykardien führen.

Erwähnenswert sei zudem, dass Salbutamol plazentagängig ist. Diversen Studien zufolge gibt es allerdings keine Hinweise auf ein embryotoxisches Risiko während des 1. Trimenon. Im zweiten und dritten Trimenon sind bei sachgemäßer Anwendung ebenfalls keine Schäden zu befürchten. Allerdings können hohe, inhalative Dosen Herzrhythmusstörungen und Tachykardien bei der Mutter und bei dem Kind auslösen. Zudem wurde ein wehenhemmender Effekt beobachtet.

Im Rahmen des Asthmastufenplans gilt Salbutamol generell als Mittel der 1. Wahl während der Schwangerschaft. Patientinnen mit Asthma sollten während der Schwangerschaft entsprechend stabil eingestellt werden.

Zum Ende der Schwangerschaft muss jedoch der wehenhemmende Effekt bedacht werden. Unter Umständen sind unter der Geburt entsprechend wehenauslösende Mittel erforderlich.

Darf Salbutamol beim Stillen angewendet werden?

Ähnlich wie in der Schwangerschaft gilt Salbutamol auch während der Stillzeit als Mittel der ersten Wahl, sofern die Mutter an Asthma bronchiale leidet. Dennoch sollte die Einnahme stets nach Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Idealerweise wird auch der behandelnde Kinderarzt in die Salbutamol-Anwendung der Mutter einbezogen, sodass bei etwaigen Nebenwirkungen die das Kind betreffen eine sofortige Handlung möglich ist. Es gilt unbedingt drauf zu achten, die empfohlene Dosis nicht zu überschreiten. Ebenso wie in der Schwangerschaft sollte die Mutter auch während der Stillzeit möglichst stabil mit Salbutamol eingestellt sein.

Generelle Tipps zur Dosierung von Salbutamol

Die Maximaldosis sollte niemals eigenmächtig überschritten werden. Wenn der Patient bemerkt, dass die Dosierung zu gering ist oder keine Besserung eintritt, ist ein Arztbesuch angeraten.

Dieser kann gegebenenfalls die Dosis anpassen oder auf eine andere Darreichungsform verweisen. Generell sollten insbesondere bei Kleinkindern, Säuglingen oder alten Menschen die Dosierungshinweise gewissenhaft befolgt werden.

Die vom Arzt verordnete Dosierung kann je nach Krankheitsbild und Anwendergruppe von den Hinweisen in der Packungsbeilage abweichen. Im Zweifelsfall sollte sich der Patient nach der ärztlichen Anweisung richten.

Salbutamol Überdosierung: Was tun?

Generell sollte die vom Arzt verordnete Dosierung von Salbutamol keinesfalls überschritten werden. Eine Überdosierung des Medikaments kann unter Umständen schwerwiegende Folgen bis hin zum Tot haben.

Die möglichen Symptome einer Überdosis entsprechen in der Regel den häufigen bis sehr häufigen Nebenwirkungen, wobei sie recht zügig und verstärkt auftreten. Typische Symptome einer Salbutamol Überdosierung sind starkes Zittern, Herzklopfen, ein unregelmäßiger oder beschleunigter Herzschlag sowie Ruhelosigkeit, Brustschmerzen und Schlafstörungen. Darüber hinaus kann es zu einer signifikanten Übersäuerung des Blutes kommen.

Daraus resultieren Symptome wie eine vertiefte Atmung, Übelkeit und Bauchschmerzen. Sofern Symptome einer Überdosierung von Salbutamol auftreten, muss umgehend ein Arzt konsultiert werden. Im Zweifelsfall gilt es den Notdienst und gegebenenfalls den Rettungsdienst zu informieren, sodass möglichst schnell gehandelt werden kann.

Salbutamol Spray Haltbarkeit nach Anbruch

Generell gilt, dass Salbutamol unabhängig von der Darreichungsform auch nach Anbruch bis zum aufgedruckten Haltbarkeitsdatum haltbar ist. Es sollte jedoch stets darauf geachtet werden, dass sowohl ungeöffnete wie auch geöffnete Medikamente kühl, trocken und dunkel gelagert werden müssen. Anderenfalls kann für die angegebene Haltbarkeit nicht garantiert werden. 

Salbutamol abgelaufen - Was tun?

Generell sollten sich Anwender von Salbutamol stets an das Ablaufdatum halten. Anderenfalls bestehen unterschiedliche Gefahren. Es ist nicht bekannt, was mit den jeweiligen Wirkstoffen nach Ablauf der Haltbarkeit aus chemischen Gesichtspunkten passiert.

So ist es beispielsweise möglich, dass sich die Wirkstoffe in Einzelteile zersetzen, abgebaut werden oder im schlimmsten Fall toxisch umgewandelt werden. Aus diesen und weiteren Gründen sollte Salbutamol nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr genutzt werden. Die Entsorgungsrichtlinien von Medikamenten unterscheiden sich zumeist vom jeweiligen Wohngebiet.

In einigen Regionen ist es möglich, Medikamente über den Hausmüll zu entsorgen, da sie problemlos verbrannt werden. In anderen Regionen müssen Medikamente über die Mülldeponie entsorgt werden.

Unter Umständen besteht die Möglichkeit, Medikamente direkt in der betreuenden Apotheke abzugeben, welche sich anschließend um die fachgerechte Entsorgung kümmert. Unter keinen Umständen dürfen Arzneimittel in der Spüle oder der Toilette entsorgt werden.

Treated.com Online Arzt

Treated.com ist eine Online-Klinik, ansässig im Vereinigten Königreich. Sie ermöglicht das Ausstellen von Rezepten für Salbutamol über das Internet. Hierbei müssen Sie medizinische Fragen beantworten, zugeschnitten auf Asthma bronchiale. Bei Eignung wird ein Online-Rezept ausgestellt und Sie können Ihr Salbutamol Spray bei Treated.com online bestellen. Anschließend wird Salbutamol per Expressversand an Sie versendet.

Verwandte Artikel:

Quellen:

  1. β-Sympathomimetika: Asthmasprays gegen Parkinson. In: Pharmazeutische Zeitung, Fachzeitschrift im Internet für Pharmazie, Medizin, Gesundheitspolitik und Wirtschaft. URL: pharmazeutische-zeitung.de
  2. Beipackzettel: Salbuhexal N Dosieraerosol 200 Hub. In: Apotheken Umschau, Gesundheits-Tipps und Infos zu Medizin, Krankheiten, Therapien, Laborwerten und Medikamenten. URL: apotheken-umschau.de
  3. Empfehlungen zur Therapie des Asthma bronchiale Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ). URL: akdae.de
  4. Regular inhaled salbutamol and airway responsiveness to allergen. D.W. Cockcroft, FRCP(C) et al. The Lancet, Volume 342, Issue 8875, 2 October 1993, Pages 833-837. URL: thelancet.com
  5. Serevent nationwide surveillance study: comparison of salmeterol with salbutamol in asthmatic patients who require regular bronchodilator treatment.. W Castle et al. (2011) URL: ncbi.nlm.nih.gov
  6. Salbutamol dry powder inhaler: Efficacy, tolerability, and acceptability study. Chris O’Callaghan MD, PhD et al. (2002). URL: onlinelibrary.wiley.com
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 2 Durchschnitt: 4.5]